Arbeitest Du noch oder spielst Du schon? Warum Gamification die Arbeitswelt revolutioniert.

„Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Worts Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.“ 

Dass die Lust zum Spielen eine vom Menschen nicht zu trennende Eigenschaft ist, konstatierte der deutsche Dichter und Philosoph Friedrich Schiller bereits im Jahr 1897 in seinem WerkÜber die ästhetische Erziehung des Menschen„.

Und auch heutzutage kommen wir nicht darum herum eines zuzugeben: Wir wollen doch eigentlich nur spielen. Als Kind und auch als Erwachsener ist das Spiel eine willkommene Ablenkung vom pflichtbeladenen Alltag. Und so verwundert es nicht, dass sich die moderne Gamification die Prinzipien und Vorteile des Spielens zu Nutze macht, um sogar die „ernste“ Arbeitswelt auf ein wortwörtlich neues Level zu bringen.

Weiterlesen…

Bringt´s was? – So klappt die Zusammenarbeit mit Foodora und Co.!

Fahrradkuriere mit pinken oder türkisen Thermoboxen auf Rücken oder im Korb – die Lieferanten von Delivery-Diensten wie Foodora oder Delieveroo gehören zum alltäglichen und besonders sonntäglichen Straßenbild in jeder größeren Stadt. Dabei sehen sich die immer erfolgreicher werdenden Lieferdienste als Dienstleister für gastronomische Betriebe, die ihre Gerichte nicht selbst ausliefern können. Schließlich übernehmen sie die Zustellung sowie die Zahlungsabwicklung für das Restaurant.

Welche Gefahren lauern allerdings hinter der „pinken Verführung“ und worauf sollte man achten, damit man als Gastronom wirklich von den Delivery-Services profitiert.

Weiterlesen…

Zusammen statt von oben herab: Warum Personalleitung nicht mehr ohne emotionale Kompetenz auskommt

Eiserne Strenge, knallharte Disziplin und rigorose Konsequenzen – was noch vor einiger Zeit als ganz normaler und vielfach angesehener Ton in der Gastronomie galt, ist immer mehr im Wandel. Nicht zuletzt durch ein neues Arbeitsethos der Generation Y (https://sell-pick.com/2016/07/29/y-generation/) sowie durch aktuelle Erkenntnisse in Pädagogik und Wissenschaft wird immer deutlicher: Wer ein Restaurant als Chef oder Betriebsleiter erfolgreich führen möchte, darf seine Mitarbeiter weder mit Füßen treten noch an die Wand stellen. Emotionale Intelligenz bei der Personalführung, flache Hierarchien und Teamgeist fördern nicht nur die Motivation der Mitarbeiter und somit deren Effizienz, sondern steigern auch die Umsätze eines gastronomischen Betriebes.

Weiterlesen…

Zu viel des Guten? – Wie man in der Gastronomie Lebensmittelabfälle verhindern kann

Übrig gebliebenes Brot, halb aufgegessen Kuchen oder auch mal ganze Portionen von Tellern kratzen. Jeder, der einmal in der Gastronomie gearbeitet hat, kennt das: „Unseren täglichen Müll gib uns heute.“ Tatsächlich werden in Deutschland jährlich zwischen zehn und 18 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Und rund ein Drittel davon stammt aus der Gastronomie, umgerechnet sind das 23,6 Kilogramm pro Gast und Jahr. Diese Zahl ist, im wahrsten Sinne des Wortes, kein Pappen-Stiel. Vielmehr handelt es sich um Essen, welches zum einen hungrige Mägen hätte füllen können und zum anderen schlicht und einfach Geld gekostet hat. Nicht nur aufgrund ökologischer Ideale, sondern auch aus ökonomischen Gründen lohnt es sich als Gastronom einen Blick in die Tonne zu werfen. Denn genau dieser Eimer könnte dank einiger neuer Apps und simplen Maßnahmen schon bald um einiges leerer sein…

 

Weiterlesen…

Jetzt für den sell & pick Newsletter anmelden!

Anrede*
Vorname*
Nachname*
Firma*
E-Mail*
';