Zielvereinbarungen – wie klare Aussagen und Transparenz zum Unternehmenserfolg beitragen

 

Ziele zu haben ist wichtig – im Leben generell wie auch im Job. Ohne eine Idee davon zu haben, wohin und wie er sich entwickeln will und was er erreichen möchte, wird es jedem Menschen auf kurz oder lang schwerfallen, morgens überhaupt aus dem Bett zu kommen. Ziele geben Sinn. Und es ist die Herausforderung eines Unternehmens, diese ganz natürlich gegebene Suche des Menschen nach Sinn für sich zu nutzen – indem es die Mitarbeiter dabei unterstützt, ihre individuellen Ziele zu identifizieren, sie genau abzustecken und sie dann auch zu erreichen. Denn damit erreicht auch das Unternehmen langanhaltenden Erfolg.

Weiterlesen…

Employer Branding nach innen und außen – Der Mitarbeiter als Markenbotschafter

 

Wenn man als Unternehmen talentierte, junge Kräfte auf sich aufmerksam machen und – mehr noch – für sich gewinnen möchte, muss man heute viel mehr tun, als Jobgesuche in Form von Anzeigen schalten. Das A und O ist es, sich als attraktiver Arbeitgeber darzustellen und ein entsprechendes Image zu erarbeiten, das auch über die Unternehmensgrenzen hinaus nach außen dringt. Im Fachjargon: Employer Branding. Die positiven Effekte lassen sich nur dann nutzen, wenn man eine gute Strategie erarbeitet und verfolgt. Das Ziel muss heißen: die eigenen Mitarbeiter zufriedenstellen, damit positiver Wiederhall nach außen stattfindet und neue, gute Leute anzieht.

Weiterlesen…

Big Data im Arbeitsalltag – Was bringt’s?

Big Data – schon der Begriff klingt irgendwie bedeutend. Und ebenso bedeutend wie es kling, ist das Phänomen auch. Sowohl für die Entwicklung unserer Wirtschaft, einzelner Unternehmen, aber auch für den Alltag des einzelnen Verbrauchers. Aber was bedeutet Big Data eigentlich genau? Und wie kann der Mittelstand seine Vorteile daraus ziehen? Wie kann und wird Datenanalyse in unseren Arbeitsalltag einfließen?

Weiterlesen…

Wenn der Job zu einfach wird – Burnout vs. Boreout

 

Burnout – dieser Begriff ist in unserer schnelllebigen Berufswelt wohl niemandem mehr unbekannt. Ja mehr noch – es scheint, als werde er gerne und inflationär benutzt, wann immer jemand sich im Job überfordert fühlt. Eine Art Modekrankheit möchte man fast meinen. Der ein oder andere mag temporäre Überarbeitung vielleicht fälschlicherweise als Burnout interpretieren, aber egal ob man „nur“ gestresst ist oder tatsächlich an der Krankheit leidet – Fakt ist: Burnout ist in der heutigen Zeit ein geläufiger Begriff. Boreout hingegen ist nur den Wenigsten bekannt. Was das ist und wie man dagegen vorgeht – jetzt im sell & pick Blog!

Weiterlesen…

Jetzt für den sell & pick Newsletter anmelden!

Anrede*
Vorname*
Nachname*
Firma*
E-Mail*
';